Home | Impressum | Sitemap | KIT

Prof. Kay Berkling, Ph.D.

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Erzbergerstraße 121
76133 Karlsruhe

Telefon: +49 721 9735 864
E-Mail: berklingNcp5∂dhbw-karlsruhe de

 

Jun. Prof. Dr. Johanna Fay

Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Bismarckstr. 10
76133 Karlsruhe

Telefon: +49 721 925 5145
E-Mail: fayQqm0∂ph-karlsruhe de

 

Dr. Sebastian Stüker

Karlsruher Institut für Technologie
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608 46284
E-Mail: sebastian stuekerNms0∂kit edu

Automatische Rechtschreibanalyse

Dieses Forschungsprojekt von Kay M. Berkling (Duale Hochschule Karlsruhe), Johanna Fay (Pädagogische Hochschule Karlsruhe) und Sebastian Stüker (Karlsruher Institut für Technologie) wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Bei der „Automatischen Rechtschreibanalyse“ geht es um die Entwicklung einer Software zur Diagnostik orthographischer Fähigkeiten in frei verfassten Lernertexten. Dabei arbeiten Wissenschaftler aus dem Feld der Sprachdidaktik, der Computerlinguistik und der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprache zusammen. Ziel ist es, ein Instrument für die sprachdidaktische Arbeit zu schaffen, mit dem mit wenig Aufwand beliebige Schreibungen von Lernern orthographisch detailliert analysiert werden können. So wird es zum einen möglich, individuelle Fehlerprofile als Ausgangspunkt für zielgerichtete Übungen im Rechtschreibunterricht zu erstellen. Zum anderen können mit der Software sehr große Datenmengen verarbeitet werden, was einen wichtigen Fortschritt bei der Bearbeitung rechtschreibdidaktischer Forschungsfragen darstellt.

Der innovative Ansatz basiert auf der Analyse der Lernerschreibungen unter Einbezug ihrer automatisch generierten Aussprache.

Erkenntnisse der automatischen Spracherkennung und -synthese erlauben eine automatisierte Gegenüberstellung aus fehlerhaftem Text und einer auf Basis von assoziierten Wahrscheinlichkeiten ermittelten korrekten Version des Textes. Rechtschreibfehler und Richtigschreibungen können dann automatisch annotiert und klassifiziert werden. Grundlage für die Klassifikation bietet das 36 Kategorien umfassende System von Fay.

Erste Systemanalysen sind durchgeführt und dürfen als sehr positiv betrachtet werden.

 

NEWS